Neuigkeiten
29.04.2021, 17:55 Uhr
Akmadža/Schäfer: Dem Ginnheimer Ponyhof ein neues Zuhause geben!
CDU-Fraktion schlägt Ansiedlung im Rennbahnpark vor
Frankfurt am Main, 29. April 2021 - Für den beliebten „Ponyhof Auf der Schloßhecke“ schlägt die CDU-Fraktion einen Ersatzstandort vor:
„Wir können uns sehr gut vorstellen, den Ponyhof in den neuen Rennbahnpark im Frankfurter Süden zu integrieren und mit dem Vorhaben einer Kinderfarm zu verbinden“, erklären die Stadtverordneten Anita Akmadža und Martin-Benedikt Schäfer.

Der „Ponyhof“ am Rand von Ginnheim mit seinen 13 Pferden, Unterständen und einem Reitplatz sucht dringend ein neues Grundstück, da das derzeit genutzte Gelände für die Auslagerung der Diesterwegschule benötigt wird. „Die kleine Reitschule besteht seit rund 30 Jahren und hat sich zu einem sozialen Projekt entwickelt, das Kindern und Jugendlichen zugutekommt, ihnen die Natur nahebringt und Erfahrungen in der Pflege von Ponys und Kleintieren wie Hühnern und Kaninchen ermöglicht. Das muss erhalten werden!“, beschreibt Schäfer die über den Stadtteil hinaus populäre Freizeiteinrichtung.

Akmadža und Schäfer zeigen sich beide sehr enttäuscht darüber, dass sich bisher weder die Bauaufsicht unter Stadtrat Mike Josef noch das Umweltamt unter Stadträtin Rosemarie Heilig um eine Lösung für einen neuen Standort bemüht haben: „Das ist für uns unverständlich, vor allem bei so einem engagierten Projekt wie dem Ponyhof.“

„Jetzt einfach abzuwarten und auf eine Lösung zu hoffen, während die beiden Betreiberinnen sich bereits außerhalb Frankfurts nach neuen Flächen umsehen, ist definitiv die falsche Strategie“, sagt Akmadža weiter und fügt hinzu: „Unter Abstimmung aller Beteiligten halten wir eine Integration des Ponyhofs in den Rennbahnpark für möglich.“ Der neue Rennbahnpark auf dem Gelände der ehemaligen Galopprennbahn soll ein Rückzugsort für Mensch und Tier werden. Deshalb ist im nördlichen Bereich eine Kinderfarm als Mischung aus Bauernhof und geschütztem Erlebnisraum vorgesehen. Kinder sollen dort die Möglichkeit haben, Tiere, die typischerweise auf einem Bauernhof leben, und deren Bedürfnisse kennen zu lernen. Für die Finanzierung der Kinderfarm sind bereits Mittel im Haushalt eingestellt.

„Der Ponyhof wäre eine nachhaltige Bereicherung für den Rennbahnpark. Mit der Kinderfarm und dem Ponyhof könnte ein Ort entstehen, an dem Kinder die Bedeutung von Natur, Tieren und sozialem Miteinander direkt vor Ort erfahren. Das wäre nicht nur ein Gewinn für die Kinder und Jugendlichen im Frankfurter Süden, sondern würde auch gewährleisten, dass die familienfreundliche Institution in Frankfurt am Main bleiben kann“, so Akmadža und Schäfer. Die CDU-Fraktion hat dazu jetzt im Stadtparlament einen Antrag vorgelegt.



CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtbezirksverband Frankfurt Eschersheim  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.17 sec. | 85376 Besucher